Ein Projekt von ATD Vierte Welt im Rahmen der „Aktion 72 Stunden“

– Armut verstecken oder überwinden ? – En finir ou cacher la pauvreté ? –

Mit Worten, Bildern, usw. aufzeigen, was wir 
zur Überwindung von Armut und Ausgrenzung beitragen können. 

Vom 16. bis 19. Januar 2020 werden Jugendliche in der ganzen Schweiz gemeinnützige Projekte durchführen. Die Aktion 72 Stunden wurde vom SAJV « Schweizerische Arbeitsgemeinschaft der Jugendverbände » ins Leben gerufen. (www.72h.ch) Die Agenda 2030 der UNO ist die Grundlage für die diesjährigen Projekte.

Punkt 1 in der Agenda 2030 der UNO: KEINE ARMUT

Obwohl sich die Situation verbessert hat,

• betrifft Armut weltweit immer noch 800 Millionen Menschen
• mehr als 600 000 Menschen in der Schweiz
• mehr als 100 000 Kinder in der Schweiz

Es gibt viele Möglichkeiten – auch im alltäglichen Leben – etwas zu tun gegen Armut und Ausgrenzung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen.

Rendez-vous in Rorschach und in Freiburg

Auf der Basis des eigenen Erlebens und mit den Ausdrucksformen der Jugendlichen und jungen Erwachsenen soll diese oft versteckte und nicht immer sichtbare Realität von Armut in der Schweiz aufgezeigt werden. Danach werdet ihr zusammen überlegen, was jeder einzelne tun kann um Armut und Ausgrenzung zu überwinden. 

Material

Es steht Material zur Verfügung, aber wenn Du Material hast, mit dem Du gerne arbeitest, bitte mitbringen. (Papier, Farbstifte, Spray, Farbe, Karton, Recycling-Material …)

Anmeldung für Teilnehmer von 12 bis 25 Jahren

email hidden; JavaScript is required : 077 491 13 06 (deutsch) 
email hidden; JavaScript is required : 076 273 47 90 (französisch) 

Die Kosten der jungen Leute werden von ATD Vierte Welt übernommen. Es ist möglich, das Projekt mit einer Spende auf das Postkonto 17-546-2 zu unterstützen. 

Programm:

Thema Armut verstecken oder überwinden ? / En finir ou cacher la pauvreté ? 

Donnerstag 16. Januar 2020

  • Start der Projekte « Aktion 72 Stunden » im Kanton Freiburg: Bluefactory 17.30 bis 20 Uhr
  • danach Quiz in « Nouveau Monde » von 20.30 bis 22 Uhr

Freitag 17. Januar 2020

  • In Rorschach : Lokal* von ATD Vierte Welt von 17.00 – 20.00 Uhr

– Kreationen inspriert vom eigenen Erleben – viele mögliche Ausdrucksformen (Collage, Zeichnungen oder Malerei, Texte, Gedichte …) entweder zur Realität oder zu möglichen Antworten (Schweigen ? Gleichgültigkeit ? Oder der Wille, etwas zu unternehmen? usw.)
– Passantenbefragung (Micro-trottoir)
– Gemeinschaftswerk

Samstag 18. Januar 2020

  • Alle sind eingeladen, Öffentlich: In Rorschach : kronenstrasse, neben dem Eingang der CA vom 11.00 – 17.00 Uhr
    – Kommen Sie und plaudern Sie mit uns beim Tee.
    – Drücke dich auf unserem gemeinsamen Fresko aus.
    – Kommen Sie zu uns für Momente des Austauschs und der Begegnung.
  • Alle sind eingeladen, Öffentlich: Freiburg, „Galetas“: rte du jura 47, 1700 fribourg – eingang auf der rückseite des tc-gebäudes (training center) 10.00 – 18.00 Uhr
    ab 18.00 Uhr, Abreise nach Rorschach, Abschlussarbeiten

Sonntag 19. Januar 2020

In Rorschach Lokal* ATD Vierte Welt von 10.00 bis 18.00 Uhr, gemeinsam mit den Teilnehmern aus Freiburg

  • Aufbau der Ausstellung mit den realisierten Kreationen
  • Alle sind eingeladen, Öffentlich: Ausstellung 16.00 bis 18.00 Aussagen und Ausstausch zu gemachten Erfahrungen und zu « Armut und Ausgrenzung überwinden » 

Ort: *Lokal ATD Vierte Welt – Mariabergstrasse 21, 94000 Rorschach