Ein Sommer in Genf

Von Genf nach Essertze im Wallis

Im Juli war die Organisation Transit daran, das Joseph-Wresinski-Haus zu renovieren. Das gab auch Jugendlichen die Gelegenheit, ATD Vierte Welt besser kennenzulernen. Eine von ihnen, die zur Strassenbibliothek kommt, konnte neue handwerkliche Fertigkeiten erlangen.

Ausflüge gab es mit Familien und Kindern der Strassenbibliothek. Dank Alex, einem Studenten und  Kletterlehrer, konnten sie sich für das Klettern begeistern. Zwei Familien machten sich daran, auf einer Wanderung samt Übernachtung in der Essertze Hütte das Wallis zu erkunden. Und sechzehn Mädchen und Knaben im Alter von 4 bis 14 Jahren nahmen an zwei Besuchen in einem  Klettersaal in Versoix teil. Für alle waren es neue Erfahrungen, die sie sowohl beim Wandern als auch beim Klettern Grenzen überwinden liessen. 

Cathy Low

 „Es war schwer, beim Abstieg auf dem Felsen dem Seil zu vertrauen, aber es machte Spass!“  
Mobin


„Es war super, im Massenlager zu schlafen, alle in einem riesigen Bett!“ 
Mohsen

„Anfangs machte mir das Klettern Angst. Ich versuchte es und nach dem Essen gelang es mir schon besser. Ich war stolz!.“ 
Ruth