Mitarbeit als freiwilliger Dolmetscher. Warum nicht auch Sie?

Adrian Tanner, der sich für die französisch-deutsche Übersetzung einsetzt, hier besonders im Projekt  Armut–Identität–Gesellschaft“, nennt seine Beweggründe dazu.

Ich unterstütze ATD Vierte Welt als freiwilliger Dolmetscher. Ein Kollege hat mich im Jahr 2013 gefragt, ob ich ihm in seinem Einsatz an einer Jahresversammlung von ATD Vierte Welt beistehen würde. Seither dolmetsche ich regelmässig für die Bewegung. 

Obwohl ich mich für soziale Gerechtigkeit und Umwelt engagiere (wie im Parlament meiner Gemeinde Ostermundigen), ist es nur dank ATD Vierte Welt, dass ich persönliche Berichte  von armutsbetroffenen Menschen in der Schweiz hören und die Betroffenen kennenlernen konnte. Mir wurde bewusst, wie schwer die Stigmatisierung und der Blick der Gesellschaft auf ihnen lastet. Ich versuche, diese Erfahrung im Grossen Gemeinderat und in der Schulkommission einzubringen – was nicht immer einfach ist.

Nebst der Tatsache, dass ich den Einsatz von ATD Vierte Welt für äusserst kostbar halte, schätze ich besonders die familiäre Atmosphäre an den Tagungen, besonders wenn sie zwei Tage dauern. Vor kurzem freute ich mich sehr, als ich erfuhr, dass ATD Schweiz auch nach Wegen sucht, die Umweltanliegen im Einsatz für soziale Gerechtigkeit verstärkt zum Ausdruck zu bringen. 

Adrian Tanner

Wenn Sie wie Adrian ATD Vierte Welt zeitweise helfen möchten –
in Bereichen wie Unterhaltsarbeiten, Sekretariat, Informatik, soziale Netzwerke, französisch-deutsche Übersetzung – so melden Sie sich bitte bei uns!